Zusatzkrankenversicherung durch den Arbeitgeber - und die Lohnsteuer

Zusatzkrankenversicherung durch den Arbeitgeber — und die Lohnsteuer

Die Gewährung von Kranken­ver­sicherungss­chutz ist in Höhe der Arbeit­ge­ber­beiträge Sachlohn, wenn der Arbeit­nehmer auf­grund des Arbeitsver­trags auss­chließlich Ver­sicherungss­chutz, nicht aber eine Geldzahlung ver­lan­gen kann. Demge­genüber wen­det der Arbeit­ge­ber Geld und keine Sache zu, wenn er einen Zuschuss unter der Bedin­gung zahlt, dass der Arbeit­nehmer mit einem vom ihm benan­nten Unternehmen

Weiterlesen
Gehaltsumwandlung für den vorzeitigen Ruhestand

Gehaltsumwandlung für den vorzeitigen Ruhestand

Gutschriften auf einem Wertguthabenkon­to zur Finanzierung eines vorzeit­i­gen Ruh­e­s­tands sind kein gegen­wär­tig zufließen­der Arbeit­slohn und deshalb erst in der Auszahlungsphase zu ver­s­teuern. In dem hier vom Bun­des­fi­nanzhof entsch­iede­nen Fall ging es um einen GmbH-Geschäft­s­führer, der selb­st allerd­ings an der GmbH nicht beteiligt war. Er schloss mit sein­er Arbeit­ge­berin eine Wertguthaben­vere­in­barung.

Weiterlesen
Ansparabschreibung fürs Luxusauto

Ansparabschreibung fürs Luxusauto

Die Bil­dung ein­er den Gewinn min­dern­den Rück­lage nach § 7g Abs. 3 EStG a.F. ist aus­geschlossen, soweit die geplanten Aufwen­dun­gen (hier: Anschaf­fung mehrerer PKW aus dem höch­sten Preis­seg­ment) als unangemessen i.S. von § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 7 EStG anzuse­hen sind. Die Unternehmerin kann in diesem Fall für

Weiterlesen
Rechtsprechungsänderung zu den eigenkapitalersetzenden Finanzierungshilfen

Rechtsprechungsänderung zu den eigenkapitalersetzenden Finanzierungshilfen

Mit der Aufhe­bung des Eigenkap­i­taler­satzrechts durch das Gesetz zur Mod­ernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämp­fung von Miss­bräuchen vom 23.10.2008 (MoMiG) ist die geset­zliche Grund­lage für die bish­erige Recht­sprechung zur Berück­sich­ti­gung von Aufwen­dun­gen des Gesellschafters aus eigenkap­i­taler­set­zen­den Finanzierung­shil­fen als nachträgliche Anschaf­fungskosten im Rah­men des § 17 EStG ent­fall­en. Aufwen­dun­gen des Gesellschafters

Weiterlesen
Der Erwerb eines Mitunternehmensanteils - und die vorzeitige Zahlung des abgezinsten Kaufpreises

Der Erwerb eines Mitunternehmensanteils — und die vorzeitige Zahlung des abgezinsten Kaufpreises

Die vorzeit­ige Zahlung eines abgezin­sten Kauf­preis­es für einen Mitun­ternehmer­an­teil für zu einem teilent­geltlichen Erwerb. Wird die Zahlung an den veräußeren­den Mitun­ternehmer durch einen Ein­nah­mev­erzicht des übernehmenden Mitun­ternehmers real­isiert, führt dies nicht zu Erwerb­saufwen­dun­gen; für die der in ein­er Ergänzungsrech­nung zu erfassenden AfA beste­ht keine Abzugsmöglichkeit als Son­nder­be­trieb­saus­gabe. Der übernehmende Mitun­ternehmer

Weiterlesen
Übertragung stiller Reservern auf eine EU-Betriebsstätte

Übertragung stiller Reservern auf eine EU-Betriebsstätte

1. Die Über­tra­gung ein­er § 6b-Rück­­lage set­zt u.a. voraus, dass die angeschafften oder hergestell­ten Ersatzwirtschafts­güter zum Anlagev­er­mö­gen ein­er inländis­chen Betrieb­sstätte des Steuerpflichti­gen gehören (§ 6b Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 EStG). Es ist union­srechtlich wed­er zu bean­standen, dass § 6b Abs. 2a EStG i.d.F. des StÄndG 2015 die auf

Weiterlesen