Löschung im Handelsregister

Löschung im Han­dels­re­gis­ter

Die Löschung der Gesell­schaft ist nach § 394 FamFG vor­zu­neh­men, wenn die Gesell­schaft im Zeit­punkt der Löschungs­an­ord­nung ver­mö­gens­los ist. Dies ist der Fall, wenn die Gesell­schaft nach Auf­fas­sung eines ver­nünf­tig den­ken­den Kauf­manns ver­mö­gens­los ist . Die­se Vor­aus­set­zung ist erfüllt, da nach allen vor­lie­gen­den Erkennt­nis­sen kein ver­wert­ba­res Aktiv­ver­mö­gen der Gesell­schaft vor­han­den

Lesen
Löschung im Handelsregister wegen Vermögenslosigkeit

Löschung im Han­dels­re­gis­ter wegen Ver­mö­gens­lo­sig­keit

Ver­mö­gens­lo­sig­keit im Sin­ne des § 394 Abs. 1 FamFG ist nicht mit Unter­bi­lanz, Über­schul­dung oder Mas­se­lo­sig­keit gleich­zu­set­zen; sie liegt nur vor, wenn nach kauf­­män­­ni­­scher-wir­t­­schaf­t­­li­cher Betrach­tungs­wei­se über­haupt kei­ne Zugriffs- und Ver­tei­lungs­mas­se für die Gläu­bi­ger zur Ver­fü­gung steht. § 394 Abs. 1 FamFG erlaubt die Löschung einer Gesell­schaft mit beschränk­ter Haf­tung, wenn sie kein

Lesen