Der Erwerb eines Mitunternehmensanteils - und die vorzeitige Zahlung des abgezinsten Kaufpreises

Der Erwerb eines Mitunternehmensanteils — und die vorzeitige Zahlung des abgezinsten Kaufpreises

Die vorzeit­ige Zahlung eines abgezin­sten Kauf­preis­es für einen Mitun­ternehmer­an­teil für zu einem teilent­geltlichen Erwerb. Wird die Zahlung an den veräußeren­den Mitun­ternehmer durch einen Ein­nah­mev­erzicht des übernehmenden Mitun­ternehmers real­isiert, führt dies nicht zu Erwerb­saufwen­dun­gen; für die der in ein­er Ergänzungsrech­nung zu erfassenden AfA beste­ht keine Abzugsmöglichkeit als Son­nder­be­trieb­saus­gabe. Der übernehmende Mitun­ternehmer

Weiterlesen
Unentgeltliche Übertragung von (Teil-)Mitunternehmeranteilen - bei gleichzeitiger Ausgliederung von Sonderbetriebsvermögen

Unentgeltliche Übertragung von (Teil-)Mitunternehmeranteilen — bei gleichzeitiger Ausgliederung von Sonderbetriebsvermögen

Die unent­geltliche Über­tra­gung von Mitun­ternehmer­an­teilen der Eltern an ein­er GbR (Besitzge­sellschaft) ‑jew­eils als Teilmi­­tun­ternehmer­an­teile- auf ihre Kinder führt nicht zur Aufdeck­ung der stillen Reser­ven, wenn die Eltern als Son­der­be­trieb­sver­mö­gen bei der GbR behan­delte Anteile an der Betrieb­s­ge­sellschaft (GmbH) nicht voll­ständig auf ihre Kinder, son­dern auch zu einem gerin­gen Teil zum

Weiterlesen
Nießbrauchsvorbehalt - und die Verlustzurechnung bei der GmbH & Co. KG

Nießbrauchsvorbehalt — und die Verlustzurechnung bei der GmbH & Co. KG

Ob die auf einen mit einem Nießbrauch belasteten Gesellschaft­san­teil ent­fal­l­en­den Ver­luste dem Gesellschafter oder dem Nießbrauch­er zuzurech­nen sind, richtet sich grund­sät­zlich danach, wer die Ver­luste nach den ver­traglichen Abre­den wirtschaftlich zu tra­gen hat. Die Ver­luste wer­den in der Regel immer dann dem Nießbrauch­er zugerech­net, wenn in dem Ver­trag über die

Weiterlesen