Wucherische Zusatzleistungen beim Bauvertrag

Wucherische Zusatzleistungen beim Bauvertrag

Ste­ht die nach § 2 Nr. 6 Abs. 2 VOB/B zu bes­tim­mende Vergü­tung für im Ver­trag nicht vorge­se­hene Leis­tun­gen, die zur Aus­führung der ver­traglichen Leis­tung erforder­lich wer­den, in einem auf­fäl­li­gen, wucherähn­lichen Missver­hält­nis zu diesen Leis­tun­gen, kann die der Preis­bil­dung zugrunde liegende Vere­in­barung sit­ten­widrig und damit nichtig sein. Beträgt die nach

Weiterlesen
Die Vergütung für eine geänderte Leistung

Die Vergütung für eine geänderte Leistung

Gehen die Parteien übere­in­stim­mend davon aus, dass die Berech­nung des neuen Preis­es im Wege ein­er Fortschrei­bung der dem Ver­trag zugrunde liegen­den Kalku­la­tion des Auf­trag­nehmers (und nicht anhand tat­säch­lich­er oder üblich­er Kosten) zu erfol­gen hat, ist das Gericht daran gebun­den. Die Ermit­tlung der Vergü­tung für eine geän­derte Leis­tung erfol­gt in diesem

Weiterlesen