Insolvenzeröffnung - und die Eintragung eines Geschäftsführerwechsels

Insolvenzeröffnung — und die Eintragung eines Geschäftsführerwechsels

Die Eröff­nung des Insol­ven­zver­fahrens hat auf die Struk­tur der betrof­fe­nen Gesellschaft keinen Ein­fluss. Organe ein­er juris­tis­chen Per­son behal­ten ihre Stel­lung auch nach dessen Eröff­nung. Eine Ein­schränkung ergibt sich nur insoweit, als die Organe ein­er juris­tis­chen Per­son lediglich noch solche Auf­gaben wahrnehmen, die nicht die Insol­venz­masse betr­e­f­fen. Bei ein­er Gesellschaft mit

Weiterlesen
Formwechsel - und die Rechtsscheinhaftung für die fehlerhafte Handelsregistereintragung

Formwechsel — und die Rechtsscheinhaftung für die fehlerhafte Handelsregistereintragung

Wer unrichtig als Gesellschafter ein­er durch Umwand­lung ent­stande­nen Gesellschaft bürg­er­lichen Rechts im Han­del­sreg­is­ter einge­tra­gen ist, kann nach all­ge­meinen Rechtss­chein­grund­sätzen für die Kosten eines Rechtsstre­its haften, den ein Gläu­biger der formwech­sel­nden GmbH im Ver­trauen auf seine Haf­tung als Gesellschafter gegen ihn führt. Es beste­ht zwar keine Haf­tung entsprechend §§ 128 ff.

Weiterlesen
Die deutsche Zweigniederlassung als Kommanditistin

Die deutsche Zweigniederlassung als Kommanditistin

Die deutsche Zweignieder­las­sung eines aus­ländis­chen Unternehmens kann unter ihrer Fir­ma als Kom­man­di­tistin ein­er deutschen (Tochter-)Gesellschaft im Han­del­reg­is­ter einge­tra­gen wer­den. Für die Anmel­dung zum Han­del­sreg­is­ter ist die Voll­macht durch den ständi­gen Vertreter der deutschen Zweignieder­las­sung aus­re­ichend, ohne dass es noch der Voll-macht durch die Direc­toren der aus­ländis­chen Haupt­nieder­las­sung in vertre­tungs­berechtigter Zahl

Weiterlesen
Registervollmacht als Dauervollmacht

Registervollmacht als Dauervollmacht

Beim Nach­weis der Erteilung ein­er Reg­is­ter­voll­macht mit­tels beglaubigter Abschrift der öffentlich beglaubigten Voll­macht­serk­lärung kann das Reg­is­terg­ericht die Vor­lage ein­er aktuellen Beglaubi­gung ver­lan­gen, wenn seit dem Zeit­punkt der Beglaubi­gung der Abschrift eine erhe­bliche Zwis­chen­zeit ver­gan­gen ist. Die Anmel­dung zum Han­del­sreg­is­ter ist grund­sät­zlich auch durch einen Bevollmächti­gen möglich1, wobei vor­liegend dahin­ste­hen kann,

Weiterlesen
Kein Testamentsvollstreckervermerk bei der Gesellschafterliste einer GmbH

Kein Testamentsvollstreckervermerk bei der Gesellschafterliste einer GmbH

Das Reg­is­terg­ericht darf bei ein­er GmbH die Auf­nahme ein­er mit einem Tes­ta­mentsvoll­streck­erver­merk verse­henen Gesellschafterliste ablehnen. Das Reg­is­terg­ericht darf prüfen, ob die Gesellschafterliste den for­malen Anforderun­gen des § 40 Gmb­HG entspricht, und darf bei Bean­stan­dun­gen die Ent­ge­gen­nahme ver­weigern1. Dieses for­male Prü­fungsrecht umfasst die Prü­fung, ob Verän­derun­gen in den Per­so­n­en der Gesellschafter

Weiterlesen