Wirtschaftsausschuss einrichten: Aufgaben und Rechte

Wirtschaftsausschuss einrichten: Aufgaben und Rechte

Je größer ein Unternehmen, desto kom­plex­er sind seine Struk­turen und Inhalte. Das gilt auch für wirtschaftliche Angele­gen­heit­en. Um diesem Umstand Rech­nung zu tra­gen und den Betrieb­srat zu ent­las­ten, sieht der Geset­zge­ber für größere Betriebe die Ein­beru­fung eines Wirtschaft­sauss­chuss­es (WA) vor. Beim Wirtschaft­sauss­chuss han­delt es sich um ein Gremi­um, in dem

Weiterlesen
Die Beschwerde im aktionärsrechtlichen Spruchverfahren - und die erforderliche Mindestbeschwer

Die Beschwerde im aktionärsrechtlichen Spruchverfahren — und die erforderliche Mindestbeschwer

Die Zuläs­sigkeit ein­er vom Landgericht nicht zuge­lasse­nen Beschw­erde nach § 12 SpruchG set­zt voraus, dass der Wert des Beschw­erdege­gen­stands 600 € über­steigt. Ist es auf­grund der Angaben des Beschw­erde­führers nicht möglich, das Über­schre­it­en der Min­dest­beschw­er festzustellen, geht dies zu seinen Las­ten. Die Werte mehrerer gegen densel­ben Beschluss im Spruchver­fahren erster

Weiterlesen
Handelsregister - und die GbR als GmbH-Gesellschafterin

Handelsregister — und die GbR als GmbH-Gesellschafterin

Bei ein­er GbR als neuer Gesellschaf­terin sind auch deren Gesellschafter mit Name, Vor­name, Geburts­da­tum und Wohnort anzugeben. Die Beteiligten kön­nen die Auf­nahme der ein­gere­icht­en Gesellschafterliste in den Reg­is­terord­ner nicht ver­lan­gen, wenn die Liste keine Angaben zu den Gesellschaftern der GbR enthält, die neue Gesellschaf­terin der GmbH gewor­den ist. Wie das

Weiterlesen
Wettbewerbsverstöße - und die Vermutung der Dringlichkeit des Unterlassungsanspruchs

Wettbewerbsverstöße — und die Vermutung der Dringlichkeit des Unterlassungsanspruchs

Gemäß §§ 935, 940 ZPO sind einst­weilige Ver­fü­gun­gen nur zuläs­sig, wenn zu besor­gen ist, dass durch eine Verän­derung des beste­hen­den Zus­tandes die Ver­wirk­lichung des Rechts ein­er Partei vere­it­elt oder wesentlich erschw­ert wer­den kön­nte. In Wet­tbe­werb­ssachen beste­ht zur Sicherung von Unter­las­sungsansprüchen nach § 12 Absatz 2 UWG eine dahinge­hende Ver­mu­tung, die

Weiterlesen
UBER Black

UBER Black

Die Ver­mit­tlung von Miet­wa­gen über die App “UBER Black” istun­zuläs­sig. Dies entsch­ied jet­zt der Bun­des­gericht­shof auf die Klage eines Berlin­er Tax­i­un­ternehmers gegen die nieder­ländis­che Anbi­eterin der Smart­­phone-App “UBER Black”, über die Miet­wa­gen mit Fahrer bestellt wer­den kon­nten. Dabei erhielt der Fahrer, dessen freies Miet­fahrzeug sich zum Zeit­punkt des Auf­trags am

Weiterlesen