Fristlose Kündigung einer Verbandsgeschäftsführerin - wegen illoyalen Verhaltens

Fristlose Kündigung einer Verbandsgeschäftsführerin — wegen illoyalen Verhaltens

Betreibt die Geschäfts­führerin eines Vere­ins auf intri­g­ante Weise ziel­gerichtet die Abwahl des Vere­insvor­sitzen­den, kann dies die außeror­dentliche Kündi­gung ihres Arbeitsver­hält­niss­es recht­fer­ti­gen. Durch ein solch illoyales Ver­hal­ten wird die für eine weit­ere Zusam­me­nar­beit erforder­liche Ver­trauens­ba­sis zer­stört und der Betrieb­s­friede erhe­blich gestört. In dem hier vom Bun­de­sar­beits­gericht entsch­iede­nen Fall war die Arbeit­nehmerin

Weiterlesen
Unlautere Wettbewerbshandlungen der GmbH - und die persönliche Haftung des Geschäftsfühers

Unlautere Wettbewerbshandlungen der GmbH — und die persönliche Haftung des Geschäftsfühers

Der Geschäfts­führer haftet für unlautere Wet­tbe­werb­shand­lun­gen der von ihm vertrete­nen Gesellschaft nur dann per­sön­lich, wenn er daran entwed­er durch pos­i­tives Tun beteiligt war oder wenn er die Wet­tbe­werb­sver­stöße auf­grund ein­er nach all­ge­meinen Grund­sätzen des Delik­t­srechts begrün­de­ten Garan­ten­stel­lung hätte ver­hin­dern müssen. Allein die Organstel­lung und die all­ge­meine Ver­ant­wortlichkeit für den Geschäfts­be­trieb

Weiterlesen
Das Arbeitsverhältnis des abberufenen Geschäftsführers

Das Arbeitsverhältnis des abberufenen Geschäftsführers

Für die Klage eines (Fremd-)Geschäftsführers gegen seine Abberu­fung durch die GmbH-Gesellschaft kann der Rechtsweg zu den Arbeits­gericht­en eröffnet sein: Nach § 2 Abs. 1 Nr. 3 Buchst. a und Buchst. b ArbGG sind die Gerichte für Arbeitssachen auss­chließlich zuständig für bürg­er­liche Rechtsstre­it­igkeit­en zwis­chen Arbeit­nehmern und Arbeit­ge­bern aus dem Arbeitsver­hält­nis und

Weiterlesen
Abschluss und Änderung des Geschäftsführer-Dienstvertrags in der GmbH&Co. KG

Abschluss und Änderung des Geschäftsführer-Dienstvertrags in der GmbH&Co. KG

Vere­in­bart der Geschäfts­führer der Kom­­ple­­men­tär-GmbH, der einen Anstel­lungsver­trag mit der Kom­man­dit­ge­sellschaft abgeschlossen hat und nur im Ver­hält­nis zur GmbH von den Beschränkun­gen nach § 181 BGB befre­it ist, mit sich selb­st eine Gehalt­ser­höhung ohne vorheriges Ein­ver­ständ­nis der Gesellschafter­ver­samm­lung der GmbH, ist die Ver­tragsän­derung nach § 181 BGB schwebend unwirk­sam. Wird

Weiterlesen
Insolvenzeröffnung - und die Eintragung eines Geschäftsführerwechsels

Insolvenzeröffnung — und die Eintragung eines Geschäftsführerwechsels

Die Eröff­nung des Insol­ven­zver­fahrens hat auf die Struk­tur der betrof­fe­nen Gesellschaft keinen Ein­fluss. Organe ein­er juris­tis­chen Per­son behal­ten ihre Stel­lung auch nach dessen Eröff­nung. Eine Ein­schränkung ergibt sich nur insoweit, als die Organe ein­er juris­tis­chen Per­son lediglich noch solche Auf­gaben wahrnehmen, die nicht die Insol­venz­masse betr­e­f­fen. Bei ein­er Gesellschaft mit

Weiterlesen